[zoom]ability-Deutschland © 2018Datenschutz / Cookies   Impressum

Wandertouren

Schnupper-Tour Z1

Von Vogelsang nach Wollseifen, zur Hängebrücke und mehr...
Tel.: 02444 / 503456
Tourbeschreibung: Länge ca. 12 km, Dauer etwa 3 - 3,5 Stunden. Startpunkt: zentraler Besucher-Parkplatz Vogelsang (kostenpflichtig, € 4,00/PKW) Über das Gelände der Burg Vogelsang, über die Hochfläche zum „Geisterdorf“ Wollseifen. Möglichkeit zur Besichtigung der renovierten Kirche und der in 2016 renovierten alten Schule (interessante Ausstellung). Kaffeepause! Jetzt wird´s spannend und anspruchsvoll! Unser Weg führt uns nun über einen recht steinigen, steil abfallenden Wanderweg durch den Wald ins Tal (Höhendifferenz ca. 166 Meter). Wir überqueren den Bach „Vom Walberhof“ und danach geht es ebenso steil wieder bergauf Richtung Burg Vogelsang. Dort hat man einen wunderschönen Ausblick auf den Urftsee. Von hier geht es auf einer ruhigeren Strecke erneut bergab bis zur eindrucksvollen Victor Neels Hängebrücke. Nach einer kleinen Pause fahren wir von dort ein wenig entlang der Urft bis zur Bird Watching Station. Hier kann man durch ein (kostenfreies) Fernrohr die vielfälige Vogelwelt auf und um den See beobachten (Kormorane, Haubentaucher und viele andere „Federtiere“ tummeln sich hier). Rückfahrt zum Parkplatz. Wenn Sie im Anschluss an die Tour noch Zeit haben, empfehlen wir den Besuch der neuen Ausstellung  „Wildnis(t)räume“  im Nationalpark- Zentrum auf Vogelsang.         Besonderheiten der Tour: schöne Weitsichten auf den Urftsee altes Dorf Wollseifen mit renovierter Schule und Dorfkirche, Modell des Ortes Victor Neel Hängebrücke Bird Watching Station
Für alle Touren gilt:  Preise pro Person (pro Zoom), inkl. 19% MwSt.
Von Herhahn über Olef (Lützenberg) zurück nach Herhahn

Halbtages-Tour Z2

Tourbeschreibung: Länge ca. 8,5 km, Dauer etwa 2 Stunden. Start bei Zoomability im Gewerbegebiet Herhahn. An Feldern vorbei, durch ein Wäldchen über den Höddelbach, runter nach Schleiden bis Höddelbusch. Kaffeepause! Kurz über die Straße rüber und wieder ab in den Wald, einen steilen knorrigen Pfad hoch bis auf den Lützenberg. Anschließend einen Wanderweg durch den Wald, Bergauf zurück nach Herhahn. Besonderheiten der Tour: Auf der Strecke ergeben sich viele tolle Ausblicke über die Hochfläche, sowie ins Tal herunter. Wer die Augen offen hält, sieht so allerhand „Getier“, z.B. Blindschleichen, Eichhörnchen, Rehe, Eichelhäher, Buntspechte,… Für viele ist die Bachquerung besonders spannend.
Lust auf eine Tour, aber Anfahrt zu weit? Kein Problem!!! Ferienwohnung Schulz in Schleiden - Olef kümmert sich ganz lieb um unsere Gäste!
€ 129,00 € 89,00
Die große Tour. Tolle Aussichten und Erlebnisse.

Tages-Tour Z3

Tourbeschreibung: Länge ca. 24 km, Dauer etwa 6 - 7 Stunden. Startpunkt: Zoomability, Gewerbegebiet Herhahn Wer einen außergewöhnlichen Urlaubstag erleben möchte, den er nicht so schnell vergisst, ist mit dieser Tour goldrichtig. Sie vereint so ziemlich alles, was der Nationalpark Eifel an Naturschönheiten zu bieten hat! Hochebene mit weiten Wiesenflächen, dichtes Waldgebiet und Wanderweg entlang der Urft und des Urftsees, sowie der Lehrpfad „Wilder Weg“, gestalten die Wanderung zu einer unserer abwechslungsreichsten Strecken überhaupt. Ruhige Streckenabschnitte wechseln sich mit anspruchsvollen, steilen, steinigen Wanderpfaden und duftendem, weichem Waldboden ab. Die Vielzahl an Eindrücken ist nachhaltig und wird noch lange Gesprächsthema sein! Über das Gelände der Burg Vogelsang, über die Hochfläche zum „Geisterdorf“ Wollseifen. Möglichkeit zur Besichtigung der renovierten Kirche und der in 2016 renovierten alten Schule (interessante Ausstellung). Kaffeepause! Jetzt wird´s spannend und anspruchsvoll! Unser Weg führt uns nun über einen recht steinigen, steil abfallenden Wanderweg durch den Wald ins Tal (Höhendifferenz ca. 166 Meter). Wir überqueren den Bach „Vom Walberhof“ und danach geht es ebenso steil wieder bergauf Richtung Burg Vogelsang. Dort hat man einen wunderschönen Ausblick auf den Urftsee. Von hier geht es auf einer ruhigeren Strecke erneut bergab bis zur eindrucksvollen Victor Neels Hängebrücke. Nach einer kleinen Pause fahren wir von dort ein wenig entlang der Urft bis zur Bird Watching Station. Hier kann man durch ein (kostenfreies) Fernrohr die vielfältige Vogelwelt auf und um den See beobachten (Kormorane, Haubentaucher, Milane und viele andere „Federtiere“ tummeln sich hier). Wir setzen unseren Weg entlang der Urft weiter fort und folgen dem Flussverlauf bis zur Urftstaumauer. Hier hat man einen atemberaubenden Blick auf den Stausee und ganz nebenbei auch die Möglichkeit sich im Restaurant auf der Staumauer die, über die Stadtgrenzen hinaus berühmte, Erbsensuppe (oder andere leckere Dinge) zu gönnen. Mittagspause auf der Staumauer! Nach der Stärkung gehts es weiter zum Waldgebiet „Kermeter“. Der barrierefrei ausgebaute Wanderweg hat schon einige Auszeichnungen „geerntet“ und wird Sie mit seinem atemberaubenden Aussichtspunkt „Hirschley“ sicherlich tief beeindrucken. Als krönenden Abschluss besuchen wir nun noch den „Wilden Weg“ . Der Lehrpfad bietet viele Informationen rund um den Nationalpark zum Anfassen, Sehen, Hören und Staunen. Mit Informationen und Eindrücken gut gesättigt kommen wir nun zum Ende unseres Erlebnistages. Vom Parkplatz „Kermeter“ erfolgt der Rücktransfer mit dem PKW zu Zoomability nach Herhahn.         Besonderheiten der Tour: schöne Weitsichten auf den Urftsee altes Dorf Wollseifen mit renovierter Schule und Dorfkirche, Modell des Ortes Victor Neels Hängebrücke Bird Watching Station Urftstaumauer Preisgekrönter Rundwanderweg „Kermeter“ Waldlehrpfad „Wilder Weg“ Aussichtspunkt „Hirschley“ mit Blick über die Stauseen
€ 199,00